logo klein

AGB

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

  1. Durch die Bestätigung unseres jeweils zur Verfügung gestellten individuellen Kursangebots (mit Unterschrift) erkennt der Kunde die Gültigkeit unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.
  2. Auf die Vertragsbeziehungen zu unseren Privat- und Firmen-Kunden finden ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Anwendung. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen unserer Kunden können wir nur dann anerkennen, wenn wir Ihrer Geltung ausschließlich und schriftlich zugestimmt haben.
  3. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen oder Ergänzungen der getroffenen Vereinbarungen bedürfen zur Wirksamkeit der Schriftform. Auf das Schriftformerfordernis kann mündlich nicht verzichtet werden. Insbesondere sind die für uns tätigen Lehrkräfte nicht befugt, Änderungen oder Ergänzungen der getroffenen Vereinbarungen vorzunehmen oder Zusicherungen abzugeben, die von den vertraglichen Abmachungen abweichen.
  4. Durch die Unterzeichnung des Angebots kommt der Unterrichtsvertrag zu den vereinbarten Konditionen zustande.
  5. Die Seminar-Gebühr ist bis 2 Wochen vor Seminar-Beginn bzw. bis zu dem auf der Rechnung genannten Zahlungstermin auf das Konto der arCanum AKADEMIE GmbH zu überweisen. Hat der Kunde die Seminar-Gebühr nicht oder nicht in voller Höhe rechtzeitig bezahlt, so kann ihm die Teilnahme am Seminar untersagt werden. Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind möglich, bedingen jedoch der Schriftform.
  6. Die Rechte aus dem Unterrichtsvertrag kann der Kunde nur in Ausnahmefällen und mit vorheriger Zustimmung von der arCanum AKADEMIE GmbH auf Dritte übertragen.
  7. Die arCanum AKADEMIE GmbH behält sich vor, ein Seminar wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder aufgrund anderer von ihr nicht zu vertretenden Umstände mit einem anderen vergleichbaren Seminar zusammenzulegen, zu verschieben oder abzusagen. Bei Absage kann der Kunde nach seiner Wahl in ein anderes angebotenes Seminar überwechseln oder vom Unterrichtsvertrag zurücktreten. Im Falle eines solchen Rücktritts erhält der Kunde sein bereits bezahltes Geld zurückerstattet. Weitere Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche, kann der Kunde nicht geltend machen.
  8. Für den Fall, dass wir einzelne Seminar-Stunden ( z.B. durch den Ausfall eines Dozenten ) nicht durchführen können, werden diese zeitnah nachgeholt. Sollte dies endgültig nicht möglich sein, kann der Kunde auch in diesem Fall nach seiner Wahl in ein anderes Seminar überwechseln oder vom Unterrichtsvertrag zurücktreten. Im Falle eines solchen Rücktritts erhält der Kunde für die noch nicht in Anspruch genommenen Stunden die bereits entrichtete Seminar-Gebühr zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche, insbesondere Ansprüche auf Rückerstattung bereits durchgeführter Seminar-Stunden bzw. Schadenersatzansprüche, kann der Kunde nicht geltend machen.
  9. Rücktritts-Vereinbarung für Intensiv-Seminare in der arCanum AKADEMIE: Bei Rücktritt eines Seminar-Teilnehmers von einem gebuchten Intensiv-Seminar (meistens eine Woche von Montag bis Freitag) zwei bis vier Wochen vor Seminar-Beginn werden 50% des Seminars als Storno-Gebühr berechnet. Erfolgt der Rücktritt innerhalb zwei Wochen vor Seminarbeginn oder erscheint ein gemeldeter Seminar-Teilnehmer zum vereinbarten Seminar nicht, behält die arCanum AKADEMIE GmbH 100 % des Seminarpreises an Stornokosten ein. Der Rücktritt des Seminar-Teilnehmers hat schriftlich zu erfolgen. Die Bezahlung der gesamten Seminar-Gebühr 2 Wochen vor dem ursprünglichen Seminar-Beginn wird von dieser Regelung nicht berührt.
  10. Rücktrittsvereinbarung für einzelne Seminartage (ganze Tage) in den Räumen der arCanum AKADEMIE GmbH: Bei Absage eines Seminartages innerhalb 36 Stunden vor Beginn dieses Seminartages oder erscheinen die gemeldeten Seminar-Teilnehmer zum vereinbarten Seminartag nicht, behält die arCanum AKADEMIE GmbH 100 % des Seminarpreises für diesen Tag als Stornokosten ein. Der Rücktritt der Seminar-Teilnehmer muss schriftlich per Email erfolgen. Die Bezahlung der gesamten Seminar-Gebühr 2 Wochen vor dem ursprünglichen Seminar-Beginn wird von dieser Regelung nicht berührt.
  11. Rücktrittsvereinbarung für einzelne Trainingstage bei INHOUSE-Kursen beim Kunden: Bei Absage eines Trainingstages innerhalb 24 Stunden vor Beginn dieses Trainingstages oder erscheinen die gemeldeten Seminar-Teilnehmer zum vereinbarten Seminartag nicht, behält die arCanum AKADEMIE GmbH 100 % des Seminarpreises für diesen Tag als Stornokosten ein. Der Rücktritt der Seminar-Teilnehmer kann aus Vereinfachungsgründen auch telefonisch erfolgen. Die Bezahlung der gesamten Seminar-Gebühr 2 Wochen vor dem ursprünglichen Seminar-Beginn wird von dieser Regelung nicht berührt.
  12. Die Kündigung des Unterrichtsvertrages während der vereinbarten Dauer (zwischen dem 1. und dem letzten Schulungstag) ist nicht möglich. Das Recht zur Kündigung gemäß §627 BGB (außerordentliche Kündigung bei Diensten höherer Art) ist ausgeschlossen. Das Recht zur fristlosen Kündigung, die schriftlich erfolgen muss, bleibt unberührt.
  13. Für Verluste oder Beschädigungen der vom Kunden in die Betriebsräume der arCanum AKADEMIE GmbH mitgebrachten Gegenstände übernehmen wir keine Haftung. An den Video-Vorführungen, insbesondere dem Entspannungsteil, nimmt der Kunde auf eigene Gefahr teil. Für Schäden oder Folgeschäden, gleich welcher Art, übernehmen wir keine Haftung.
  14. Die Rechtsbeziehungen zwischen unseren Kunden und uns unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  15. Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, gleich welcher Art, die sich aus den getroffenen Vereinbarungen ergeben, ist für alle Kunden der Standort München, auch wenn sie Vollkaufleute sind, oder wenn sie keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben, oder nach Vertragsabschluss ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt einer etwaigen Klageerhebung nicht bekannt ist.
  16. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.